Jetzt Fortbildungsplatz sichern

Sichern Sie sich einen der begrenzten Plätze und nutzen Sie Ihre Teilnahme am Suchtkongress, um von diesen kostenlosen Fortbildungsmöglichkeiten zu profitieren.

Für die Workshops wurde eine Zertifizierung bei der Hamburger Ärztekammer beantragt.

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme am Workshop nur in Verbindung mit einer Kongressregistrierung möglich ist.

Sollten Sie bereits registriert sein, haben Sie über den untenstehenden Link die Möglichkeit,
sich kostenfrei für die Workshops zu registrieren.

Workshops

Montag, 17.09.2018

Workshop/TitelReferentenZeit
AUSGEBUCHT
Suchtbehandlung von Kindern und Jugendlichen
Prof. Dr. Christoph Möller
Teen Spirit Island (Hannover)
15:15-18:30 Uhr
AUSGEBUCHT
Motivierende Kurzintervention am Beispiel des Projektes HaLT-Hamburg
Katrin Lammers
Kö Schanze (Hamburg)

Nicole Krol
Kö Schanze (Hamburg)
15:15-18:30 Uhr
Zeitgemäßer Einsatz von Disulfiram bei Alkoholabhängigkeit: Rückfallschutz hoch rückfallgefährdeter Patienten im Rahmen eines integrierten TherapiekonzeptesProf. Dr. Ulrich Zimmermann
UK Carl Gustav Carus (Dresden)
15:15-18:30 Uhr
AUSGEBUCHT
Besonderheiten in der psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung mit geflüchteten Minderjährigen
Dr. Areej Zindler
Flüchtlingsambulanz/UKE (Hamburg)
15:15-18:30 Uhr

Dienstag, 18.09.2018

Workshop/TitelReferentenZeit
Psychotherapeutische Wege bei Mediensucht - Eine praktische entwicklungspsychopathologische AnnäherungDr. Andreas Richterich
Helios St. Josefs-Hospital (Bochum)
10.45 - 13.15 Uhr
AUSGEBUCHT
Move - Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen: Exemplarische Einblicke in die dreitägige Schulung
Angelika Fiedler
g!nko Stiftung für Prävention Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW (Mülheim an der Ruhr)
10.45 - 13.15 Uhr
Ich trifft Wir: ein Workshop zur kultursensiblen Beratung am Beispiel pathologischen GlücksspielsAbuzer Cevik
KODROBS Wilhelmsburg/jhj Hamburg e.V.

Sarah Kegat
Verhaltenstherapie Falkenried - Spieler-Projekt (Hamburg)
10.45 - 13.15 Uhr
AUSGEBUCHT
Suchtprävention im Jugendstrafvollzug - CAN Stop - Ein Gruppentraining für junge Leute, die ihren Cannabiskonsum überdenken wollen
Anita Lachmanski
JVA Hahnöfersand (Hamburg)
15.15 - 18.15 Uhr
Suchtmittelkonsum von Jugendlichen: Präventions- und Interventionsmaßnahmen in der Schule konstruktiv verknüpfen und Kooperationen nutzenAndrea Rodiek
SuchtPräventionsZentrum/SPZ)

Petra Möller
Beratungsdienst Stadtteilschule Eppendorf (Hamburg)
15.15 - 18.15 Uhr
AUSGEBUCHT
Ängste und Depressionen bei Suchterkrankungen - Diagnostik und Therapie
Dr. Kerstin Paschke
DZSKJ/UKE

Nicole Fangerau
Sucht - Tagesklinik für Jugendliche (Hamburg)
15.15 - 18.15 Uhr
Schlank und fit! Selbstoptimierung als gesellschaftliche Anforderung: Substanzkonsum und Vorformen von Essstörungen bei jugendlichen MädchenSusanne Herrschelmann
Kajal/Frauenperspektiven e.V. (Hamburg)
15.15 - 18.15 Uhr

Mittwoch, 19.09.2018

Workshop/TitelReferentenZeit
Prävention vor pathologischer Mediennutzung im Setting Kita und GrundschuleProf. Dr. Eva Maria Bitzer
Pädagogische Hochschule (Freiburg)

Stephanie Stalter (M.A)
Pädagogische Hochschule (Freiburg)
12.45 - 15.45 Uhr
Megatrend Mindfulness - Einführung und Überblick in die AchtsamkeitDr. Martina Assmann
Resilienz Zentrum (Hamburg)
12.45-15.45 Uhr
AUSGEBUCHT
Net-Piloten - Prävention von Mediensucht
Andreas Pauly
update Fachstelle für Suchtprävention – Kinder-, Jugend-, Elternberatung (Bonn)
12.45-15.45 Uhr

folgen sie uns auf twitter

@suchtkongress