Vortragsformate

Besondere Veranstaltung

Die Besonderen Veranstaltungen bieten Platz für alles, was über den üblichen Rahmen hinausgeht wie etwa Preisverleihungen oder spezielle Symposien.

Debatte (D), 60 min

Wissenschaftlicher und fachlicher Fortschritt lebt vom Dialog. Wir möchten eine Plattform bieten, um Themen aus Forschung und Praxis kontrovers diskutieren zu können. In den Debatten werden konträre Standpunkte von prominenten Wissenschaftlern und Fachvertretern vertreten, um zum Mitdenken anzuregen.

Diskussionsforum (DF), 90 min

Die Foren bieten kurze Statements von Expertinnen und Experten, die anschließend diskutiert werden.

Fortbildungsworkshop (WS), 90 min / 2x 90 min

In den Workshops vermitteln erfahrene Suchttherapeutinnen und Suchttherapeuten aktuelles Wissen anwendungs- und praxisnah. Die maximale Teilnehmendenzahl beträgt 25 Personen. Es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Die Workshop-Teilnahme ist nur nach Anmeldung und in Verbindung mit einer Kongressanmeldung möglich.

Meet-the-Expert (ME), 60 min

Während den Meet-the-Expert Veranstaltungen haben unsere Teilnehmenden die Möglichkeit, mit unseren eingeladenen Expertinnen und Experten in einen Dialog auf Augenhöhe zu treten.

Plenarvortrag (PL), 60 min

Für unsere Plenarvorträge haben wir international ausgewiesene Expertinnen und Experten auf unseren Kongress geholt. Nehmen Sie die Chance wahr und informieren Sie sich zu aktuellen Themen bei führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Postersitzung (P), 60 min

Die Poster werden in Postersitzungen präsentiert. Für jede Präsentation stehen 10 Minuten zur Verfügung.

Symposium (S), 90 min

In Symposien werden bis zu vier oder maximal fünf Beiträge zu einem zentralen, übergeordneten Thema der Suchtthematik präsentiert.