Leitfaden Beitragseinreichung


Beitragseinreichung – Freie Vorträge und Poster

Werden Sie aktiver Teilnehmer beim Deutschen Suchtkongress 2018 und reichen Sie Ihre wissenschaftlichen Beiträge bis zum 16. April 2018 ein. Alle eingereichten Beiträge werden von dem wissenschaftlichen Programmkomitee begutachtet. Das Komitee bewertet die Beiträge nach Relevanz für das Kongressprogramm, nach wissenschaftlichem Wert, die Objektivität der Aussagen sowie der allgemeinen Textfertigkeit.


Leitfaden zur Beitragseinreichung von Freien Vorträgen und Postern

  • Beiträge sind über das Online-Formular online einzureichen
  • Bitte wählen Sie einen Titel, der den Inhalt Ihres Beitrags eindeutig beschreibt
  • Vermeiden Sie Abkürzungen im Titel. Abkürzungen können im Text genutzt werden, wenn sie bei der Erstnennung definiert werden
  • Der Name des Autors (Vorname, Nachname) sowie der Arbeitsplatz (Institution, Stadt, Land) müssen angegeben werden
  • Der Beitrag darf max. 300 Wörter umfassen
  • Der Beitrag soll wie folgt strukturiert sein:
    • Einleitung
    • Methode
    • Ergebnisse
    • Schlussfolgerung
  • Bitte ordnen Sie Ihren Beitrag einem der vorgegebenen Themen zu
  • Eine Tabelle oder eine Grafik kann dem Beitrag beigefügt werden (gif, jpg)
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Beitrag keine Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie wissenschaftliche Fehler enthält, da der Beitrag wie eingereicht abgedruckt wird.
  • Mit der Einreichung eines Beitrags wird die Teilnahme am Kongress bestätigt
  • Die Allgemeinen Bedingungen des Kongresses werden akzeptiert
  • Eine Vertretung für die Präsentation eines eingereichten Beitrags ist nicht vorgesehen


Im Mai 2018 werden die Autoren darüber informiert, ob ihr eingereichter Beitrag für das Kongressprogramm vorgeschlagen wurde. Mit der Annahme eines Beitrags ist die Teilnehmergebühr für den Kongress fällig. Bitte beachten Sie, dass die Aufnahme eines Beitrages in das wissenschaftliche Kongressprogramm erst nach Zahlungseingang der Teilnehmergebühr auf dem Kongresskonto erfolgen kann.


Für die Teilnahme am Kongress ist von allen Kongressteilnehmern eine Teilnehmergebühr zu entrichten. Vorsitzende und Referenten von Symposien, Referenten freier Vorträge und Posterautoren sind nicht von der Teilnehmergebühr befreit.

Mit der Einreichung von Beiträgen ist eine Erklärung des Autors zu eventuellen Industriebeziehungen erforderlich.


Beitragseinreichung – Symposien und Beiträge in Symposien

Werden Sie aktiver Teilnehmer beim Deutschen Suchtkongress 2018 und reichen Sie Ihre wissenschaftlichen Beiträge bis zum 16. April 2018 ein. Alle eingereichten Beiträge werden von dem wissenschaftlichen Programmkomitee begutachtet. Das Komitee bewertet die Beiträge nach Relevanz für das Kongressprogramm, nach wissenschaftlichem Wert, die Objektivität der Aussagen sowie der allgemeinen Textfertigkeit.


Leitfaden zur Beitragseinreichung für Symposien und Beiträgen in Symposien

  • Beiträge sind über das Online-Formular online einzureichen
  • Sitzungsvorsitzende von Symposien sind aufgefordert, ihre eigenen Autorendaten sowie die der Mitvorsitzenden und –vortragenden – maximal 4 –
    zu benennen. Wichtig: Es sind die jeweiligen Email-Adressen aller Vorsitzenden und Vortragenden anzugeben.
  • Bitte geben Sie den Symposiumstitel an, sowie die einzelnen Titel der jeweiligen Beiträge innerhalb des Symposiums.
  • Unmittelbar nach Einreichung des Symposiums werden die einzelnen Vortragenden/ Autoren vom Kongressbüro aufgefordert, Ihre einzelnen Beitragstexte und Co-Autoren zu übermitteln. Dazu erhalten alle, die vom Symposiumsvorsitzenden als Vortragende/ Autoren genannt wurden, nach 2-3 Tagen eigene Login-Daten für den Online-Bereich.
  • Bitte wählen Sie hierzu die Beitragsart "Beitrag im Symposium" aus. Hier ist der Beitrag bereits angelegt und dem entsprechenden Symposium zugeordnet. Er muss vom Autor um den Abstract-Text und die Co-Autoren vervollständigt werden. Die Titel der Einzelbeiträge sind hier unveränderbar.
  • Vermeiden Sie Abkürzungen im Titel. Abkürzungen können im Text genutzt werden, wenn sie bei der Erstnennung definiert werden
  • Der Name des Autors (Vorname, Nachname) sowie der Arbeitsplatz (Institution, Stadt, Land, Email) müssen angegeben werden
  • Der Beitrag darf max. 300 Wörter umfassen
  • Der Beitrag soll wie folgt strukturiert sein:
    • Einleitung
    • Methode
    • Ergebnisse
    • Schlussfolgerung
  • Bitte ordnen Sie Ihren Beitrag einem der vorgegebenen Themen zu
  • Eine Tabelle oder eine Grafik kann dem Beitrag beigefügt werden (gif, jpg)
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Beitrag keine Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie wissenschaftliche Fehler enthält, da der Beitrag wie eingereicht abgedruckt wird.
  • Mit der Einreichung eines Beitrags wird die Teilnahme am Kongress bestätigt
  • Die Allgemeinen Bedingungen des Kongresses werden akzeptiert.
  • Eine Vertretung für die Präsentation eines eingereichten Beitrags ist nicht vorgesehen.

Im Mai 2018 werden die Autoren darüber informiert, ob ihr eingereichter Beitrag für das Kongressprogramm vorgeschlagen wurde. Mit der Annahme eines Beitrags ist die Teilnehmergebühr für den Kongress fällig. Bitte beachten Sie, dass die Aufnahme eines Beitrages in das wissenschaftliche Kongressprogramm erst nach Zahlungseingang der Teilnehmergebühr auf dem Kongresskonto erfolgen kann.


Für die Teilnahme am Kongress ist von allen Kongressteilnehmern eine Teilnehmergebühr zu entrichten. Vorsitzende und Referenten von Symposien, Referenten freier Vorträge und Posterautoren sind nicht von der Teilnehmergebühr befreit.

Mit der Einreichung von Beiträgen ist eine Erklärung des Autors zu eventuellen Industriebeziehungen erforderlich.